So., 01. Mai

|

Nürnberg, Meistersingerhalle

"Von Mozart bis Puccini"

Tauchen Sie ein in die Welt hinreißender Arien und Duette von Mozart bis Puccini. Hören Sie den Tenor Pedro Velázquez Díaz zusammen mit der Sopranistin Eilika Wünsch und genießen Sie La Sinfonietta Classica, das exquisite Orchester aus herausragenden Musikern unter dem Dirigenten Bernhard Wünsch!

Tickets über reservix.de
weitere Konzerte
"Von Mozart bis Puccini"

Zeit & Ort

01. Mai, 19:30

Nürnberg, Meistersingerhalle, Münchener Str. 21, 90478 Nürnberg, Deutschland

Über die Veranstaltung

Von Mozart bis Puccini“lautet der Titel des festlichen und romantischen Konzerts mit dem sinfonischen Kammerorchester LA SINFONIETTA CLASSICA, dem Tenor Pedro Velázquez Díaz und der Sopranistin Eilika Wünsch. In diesem Konzert präsentiert LA SINFONIETTA CLASSICA, das exquisite Kammerorchester aus herausragenden Musikern unter dem Dirigenten Bernhard Wünsch, sowie den Violinsolisten Raúl Teo Arias einen Konzertabend voller Highlights der zeitlosen klassischen Musik! Ein Abend, an dem das Publikum neben sinfonischer Musik auch große Opernmelodien von Mozart bis Puccini erwarten darf. Eilika Wünsch und Pedro Velázquez Díaz begeistern das Publikum mit leidenschaftlichem, himmlisch schönem und berührendem Gesang – den Begriff „Belcanto – schöner Gesang“ setzen die beiden Solisten ganz bewusst wortwörtlich um.

Konzertmeister Raúl Teo Arias spielt zudem virtuose und mitreißende Violin-Soli. Er ist nicht nur Primarius bei den weltberühmten Bamberger Symphonikern, er spielt auch regelmäßig beim großen Symphonieorchester der Bayerischen Rundfunks, in der Bayerischen Staatsoper München und in anderen großen Opernhäusern.

Aus gegebenem Anlass gehen 10% des Netto-Ticketpreises an Flüchtlingsfamilien aus der Ukraine.

Die Presse schreibt:

"Klassik sorgt für Gänsehaut - Eilika Wünsch (Sopran) und der mexikanische Tenor Pedro Velázquez Díaz versetzten die Gäste mit ihren großartigen Stimmen in Entzücken. Der Mix aus Opernarien, Duetten ließ die Gäste zu keiner Sekunde los. Der abschließende Höhepunkt [Tosca Duett 1. Akt] riss die Zuhörer von den Stühlen." (HNA)

Pedro Velázquez Díaz

“Pedro Velázquez Díaz, dessen ausgesprochen schöner Tenor über viel Schmelz und mühelose Höhen verfügt...“ (O.N.)

www.pedrovelazquezdiaz.com

Vor allem die Partien des italienischen u. französischen Faches bilden das Zentrum seines Repertoires: „Macduff“ (Macbeth), „Nemorino“ (L’elisir d’amore) und „Edgardo“ (Lucia di Lammermoor), „Don José“ (Carmen), „Turiddu“ (Cavalleria rusticana), „Cavaradossi“ (Tosca),  „Rodolfo“ (La Bohème) und die Titelrollen von Don Carlo und Faust. Auch Partien wie „Tamino“ (Die Zauberflöte), „Hans“ (Die verkaufte Braut) und der Prinz in Dvořáks Rusalka beherrscht der Tenor mühelos. Pedro Velázquez Díaz gastierte u.a. an der Volksoper Wien, am Salzburger Landestheater, am Staatstheater Kassel sowie beim Festival „operklosterneuburg“.

Eilika Wünsch

"Der Applaus war tosend. Die Partie schien wie geschaffen für Eilika Wünsch. Die ausdrucksstarke Darbietung erhielt langen Applaus.“ (H.N.)

"Schon der Beginn, den Eilika Wünsch mit ihrem ausdrucksstark kultivierten Sopran lockend und verheißungsvoll in fesselnder Dynamik gestaltete, weckte Freude.“ (G.Z.)

www.eilika-wuensch.com

Das Repertoire der Sopranistin reicht von leichter bis dramatischer Koloratur und umfasst auch die lyrischen Partien, so sang sie u.a. „Konstanze“ (Die Entführungt aus dem Serail), „Donna Anna,“ (Don Giovanni), „Violetta“ (La Traviata) „Gilda“ (Rigoletto) und „Königin der Nacht“ (Die Zauberflöte). Eilika Wünsch machte sich in unzähligen Konzerten in Japan einen Namen als Lied- und Konzertsängerin. Sie legte zahlreiche CD-Aufnahmen mit Opern- und Konzertarien sowie dem von ihr so geliebten Kunstlied vor. Eine CD mit Werken von G. F. Händel „Neun deutsch Arien“ erscheint 2022 bei Hänssler Classic.

Bernhard Wünsch

"Viele spielen die Unvollendete (Schubert), aber das hier ist die beste Version. Es ist die Dynamik, die sie von anderen (...) unterscheidet. Herr Wünsch hat es perfektioniert, sein Dirigat ist großartig."

www.bernhard-wuensch.com

Noch während des Dirigerstudiums war er Assistent von Horst Stein bei den Salzburger und Bayreuther Festspielen. Es folgten Stationen an Theatern in Bielefeld, Wiesbaden, Duisburg, Köln und Stuttgart, dazu zahlreiche Rundfunk- und CD Produktionen und Konzerte u.a. in Deutschland, Österreich, Japan und Belarus. Bernhard Wünsch ist Dirigent des Sinfonischen Kammerorchesters LA SINFONIETTA CLASSICA und zusammen mit seiner Frau Eilika Wünsch musikalische Leiter verschiedener Kammermusikreihen.

Raúl Teo Arias

„Seine solistische Potenz (Raúl Teo Arias) und seine souveräne Gestaltungskraft haben dem Ensemble zu einer nie zuvor gekannten Meisterschaft verholfen.(...)" (HT)

www.raulteoarias.com

Als Solist spielte er mit den Münchner und den Bamberger Symphonikern sowie mit allen Symphonieorchestern Mexikos unter anderen die Violinkonzerte von Sibelius, Mendelssohn, Dvořák, Saint-Saëns, Wieniawski, Arias y Luna; Brahms‘ Doppelkonzert, Bruch-Doppelkonzert, Beethovens Tripelkonzert, und Mozarts Sinfonia Concertante mit Máté Szücs (Solo-Bratscher der Berliner Philharmoniker). Eine CD mit Werken von G. F. Händel erscheint 2022 bei Hänssler Classic. Raúl Teo Arias ist Konzertmeister des Sinfonischen Kammerorchesters La Sinfonietta Classcia.

Diese Veranstaltung teilen