Sa., 09. Apr.

|

Saarlouis, Theater am Ring

"Von Mozart bis Puccini"

Tauchen Sie ein in die Welt hinreißender Arien und Duette von Mozart bis Puccini. Hören Sie den Tenor Pedro Velázquez Díaz zusammen mit der Sopranistin Eilika Wünsch und genießen Sie La Sinfonietta Classica, das exquisite Orchester aus herausragenden Musikern unter dem Dirigenten Bernhard Wünsch!

Anmeldung abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen
"Von Mozart bis Puccini"

Zeit & Ort

09. Apr., 20:00

Saarlouis, Theater am Ring, Parkplatz, Kaiser-Friedrich-Ring 26, 66740 Saarlouis, Deutschland

Über die Veranstaltung

„Von Mozart bis Puccini“ lautet der Titel des festlichen und romantischen Konzerts mit dem sinfonischen Kammerorchester LA SINFONIETTA CLASSICA, dem Tenor Pedro Velázquez Díaz und der Sopranistin Eilika Wünsch. In diesem Konzert präsentiert LA SINFONIETTA CLASSICA, das exquisite Kammerorchester aus herausragenden Musikern unter dem Dirigenten Bernhard Wünsch, sowie den Violinsolisten Raúl Teo Arias einen Konzertabend voller Highlights der zeitlosen, himmlisch schönen und hochemotionalen klassischen Musik! Ein Abend, an dem das Publikum neben sinfonischer Musik auch große Opernmelodien von Mozart bis Puccini erwarten darf. Eilika Wünsch und Pedro Velázquez Díaz begeistern das Publikum mit leidenschaftlichem, himmlisch schönem und berührendem Gesang – den Begriff „Belcanto“ setzen die beiden Solisten ganz bewusst wortwörtlich um.

Konzertmeister Raúl Teo Arias spielt zudem virtuose und mitreißende Violin-Soli Violine. Der Violinist Arias ist nicht nur Primarius bei den weltberühmten Bamberger Symphonikern, er spielt auch regelmäßig in der Bayerischen Staatsoper München, beim großen Symphonieorchester der Bayerischen Rundfunks und in anderen großen Opernhäusern.

Aus gegebenem Anlass gehen 10% des Ticketspreises an Flüchtlingsfamilien aus der Ukraine.

Die Presse schreibt: „Klassik sorgt für Gänsehaut – Eilika Wünsch (Sopran) und der mexikanische Tenor Pedro Velázquez Díaz versetzen die Gäste mit ihren großartigen Stimmen in Entzücken. Der Mix aus Opernarien und Duetten ließ die Gäste zu keiner Sekunde los. Der abschließende Höhepunkt (Tosca – Duett 1. Akt) riss die Zuhörer von den Stühlen“ (HNA). “Pedro Velázquez Díaz, dessen ausgesprochen schöner Tenor über viel Schmelz und mühelose Höhen verfügt…“ (O.N.) „Der Applaus war tosend. Die Partie schien wie geschaffen für Eilika Wünsch. Die ausdrucksstarke Darbietung erhielt langen Applaus.“ (H.N.)

Diese Veranstaltung teilen